Unterstützung erfahren 1/3
Neues entdecken 2/3
Gemeinschaft erleben 3/3
  1. Die Supergruppenleiter unterwegs

Die Supergruppenleiter unterwegs

Gruppenleiterausbildung startet in Waldmünchen

Jugendstelle Cham

Am vergangenen Wochenende waren 22 motivierte und engagierte Jugendliche an der Jugendbildungsstätte Waldmünchen, um die Grundlagen für ihren ehrenamtlichen Einsatz in der Jugendarbeit zu erlernen. Aus dem ganzen Landkreis angereist waren alle gespannt, was sie erwarten würde.

Die Leiterin der Katholischen Jugendstelle Cham, Bianca Engel, begrüßte die Jugendlichen ganz herzlich und stellte ihre Teamerin Theresa Wenzl vom BDKJ Kreisverband Cham vor.

Einsatz für die Jugend vor Ort

In der anschließenden Vorstellung und Erwartungsabklärung zeigte sich, dass die Ehrenamtlichen vor allem ihr Wissen in der Aufsichtspflicht, in der Planung und Gestaltung von Gruppenstunden erweitern wollen und sich natürlich auf viele neue Spieleideen hoffen. Die Teilnehmer erwartete am Wochenende ein volles Programm; ihre eigene Motivation, der Supergruppenleiter, rechtliche Fragen und Planung eines spirituellen Impulses waren nur ein paar Inhalte, mit denen sich die Gruppenleiter am Wochenende auseinandersetzten.

Miesmacher und Quatscher - Umgang mit schwierigen Teilnehmern

Beim Rollenspiel wurden schwierige Teilnehmer in Gruppen aufgegriffen und thematisiert, wie man am besten mit ihnen umgehen kann. Außerdem wurden Gruppenprozesse veranschaulicht und gemeinsam Ideen gesammelt, mit welchen Spielen man die eigene Gruppe zusammenschweißen kann. Am Sonntag fand das Ausbildungswochenende mit einer selbstgestalteten Litourgie durch Waldmünchen abgerundet. Die Jugendlichen hatten sich besondere Orte ausgesucht, an die sie die Gruppe führten und sie mit einem Impuls oder Lied, einer Geschichte zum Nachdenken oder Schmunzeln anregten.

Was machen Gruppenleiter eigentlich?

Ehrenamtliche Gruppenleiter übernehmen in den Pfarreien und Jugendverbänden wichtige Aufgaben. Sie beteiligen sich aktiv am Leben vor Ort und gestalten die Jugendarbeit nach ihren Vorstellungen mit. Dazu bekommen sie alle nötigen Grundlagen vermittelt und können sich in der Ausbildungsreihe ausprobieren und lernen. Die Ausbildung erfolgt nach Juleica – Standard, der festlegt, welche Inhalte den jungen Leuten vermittelt werden sollen.
Dazu werden die Teilnehmer an zwei Wochenenden geschult und haben die Möglichkeit an einem Erste Hilfe Kurs teilzunehmen. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung können die Jugendleiter eine Juleica (Jugendleiterkarte) beantragen, mit der es viele Vergünstigungen im Landkreis Cham gibt.

Interesse?

An der Ausbildung kann jeder teilnehmen, der in seiner Pfarrei oder in seinem Jugendverband (KLJB, Kolping) mit Kindern und Jugendlichen arbeitet. Egal ob du noch regelmäßig Gruppenstunden abhältst oder nur hin und wieder etwas gemeinsam veranstaltet, es ist superwichtig sich auszubilden. Weil dann weißt du genau, was du machen kannst und worauf du achten musst. 

Die nächsten Termine sind:

  • 18.-20.03.2016 Gruppenleiterkurs I, Jugendbildungsstätte Waldmünchen
  • 06.-08.05.2016 Gruppenleiterkurs II, Jugendhaus Krailing
  • 07.-09.10.2016 Gruppenleiterkurs II
  • 21.-23.10.2016 Gruppenleiterkurs I, Jugendbildungsstätte Waldmünchen